Header Startseite

Heino Trusheim

Heino Trusheimmit seinem brandneuen Bühnenprogramm:
HÖHEPUNKT

Die Deutschen ordnen gerne: Comedy zu Comedy und Kabarett zu Kabarett. Hier ein Stapel, dort ein Stapel. "Quatsch!", sagt Trusheim.
Er folgt seinen amerikanischen und englischen Vorbildern und schreitet amüsiert über die Stapel hinweg. Das gesamte Leben geht durch sein goldenes Mikrofon: Sex, Politik, Liebe, Angst und Fußpflege. Oberhalb oder unterhalb der Gürtellinie? Beides ist legitim. Die Gürtellinie trennt nicht, sie hält zusammen. Und Zusammenhalt ist wichtig, denn das Leben ist kein Blätterturm sondern ein Sturm, der einem von der ersten Windel in der Krabbelgruppe bis zur letzten im Seniorenstift gehörig um die Ohren weht.
Demütig kann man da werden! Bescheiden! Kleine Brötchen backen. Doch davon wird keiner satt. Also hat Trusheim beherzt ein großes Stück Teig in den Ofen geschoben und pünktlich zum Ende des ersten Jahrzehnts im neuen Jahrtausend herausgeholt: "Höhepunkt!".
Und genauso wie ein Brot nicht besonders "sein" muss, um besonders zu "schmecken", erfindet Trusheim Bühne und Comedy nicht neu. Er führt nur seinen Stil weiter: ruhig, unaufgeregt, dabei aber dynamisch, gedanklich schnell, mit hoher Authentizität und wunderbarer Schlichtheit. So redet, spielt und fragt er sich in bester Stand-up-Manier durch die Themen, die ihn beschäftigen: Wie akquiriert man Selbstmordattentäter? Wie überlebe ich als Mann einen Gang über den Kinderspielplatz? Warum dürfen Schwule Frauen an die Brüste fassen? Wie finde ich meinen Schuh in meiner WLan-Verkabelung wieder?
Fragen, die in sich alles bergen: Sieg oder Niederlage. Am Ende meistens lediglich eine Frage der Perspektive: Denn wer glaubt, sein Leben sei arm an Höhepunkten, steht einfach zu weit oben.

zurück


Heino Trusheim